Infoabende:
NLP-Basiskurs
Freitag, 11.01.2019,
19:00 Uhr

Ausbildung NLP-Practitioner im Beruf in Köln

Was ist NLP (Neurolinguistisches Programmieren):

Das Neurolinguistische Programmieren wurde ab den 1970er Jahren von Richard Bandler (Mathematiker und Psychologe) und John Grinder (Linguist) entwickelt. Sie modellierte die Arbeit von drei exzellenten Therapeuten  aus der Gestalttherapie, der Familientherapie sowie aus der Hypnosetherapie. Daraus entwickelten sie eine Zauberkiste mit effektiven Techniken, die helfen, die eigene Welt sowie die Welt der anderen beschreib- und erlebbar zu machen, um sie dann so zu verändern, dass zukünftiges Handeln mit den eigenen Zielvorstellungen eingeht. NLP hilft, sich selbst besser kennenzulernen und zu steuern. NLP kann auch als Persönlichkeitsentwicklungs-Methode angesehen werden. Die Methode trägt der heutigen, sich schnell veränderten Gesellschaft Rechnung. Sie hilft dabei, uns diesen objektiven Veränderungen flexibel anzupassen. Einzelne Techniken – wie „Rapport herstellen“, Zielearbeit sowie das „Metamodell der Sprache“ finden sich bereits in vielen Business-Seminaren wieder, ohne dass die NLP-Methode extra erwähnt wird.

In 18 Tagen können Sie eine zertifizierte DVNLP-Ausbildung zum NLP-Practitioner im Business absolvieren.

NLP fokussiert auf die Lösung!

NLP fragt weniger nach dem WARUM (also dem Problem) sondern eher nach dem WIE (wie sieht das Ziel, die Lösung aus). Und dorthin, wo wir den Fokus hinrichten, rückt er auch in das Zentrum unserer Aufmerksamkeit! Lenken wir den Fokus also auf die Lösung, entsteht Lösungsenergie, lenken wir den Fokus auf das Problem entsteht Problemenergie. Und im Problemzustand lassen sich kaum gute Lösungen finden.

 

Neben dem Erlernen von ausgewählten Methodenkompetenzen, wie z. B. Frage- oder Kreativitätstechniken, stärken Sie durch ein NLP-Training Ihre soziale Kompetenz, erlernen Selbstmanagement-Techniken und balancieren Ihre Persönlichkeit aus.

Ihr Nutzen einer NLP-Practitioner-Ausbildung – Sie lernen:

  • eine empathische, vertrauensvolle Kommunikation aufzubauen
  • die Kommunikation effektiver und positiver zu gestalten
  • die Kommunikation zielgerichtet zu leiten
  • den Anderen besser zu  verstehen
  • Konflikte zu klären sowie gewinnbringend zu lösen
  • Ziele zu definieren und in effektive Handlungsschritte umzusetzen
  • Ihren persönlichen Lebensweg wie gewünscht planen und gestalten zu können
  • Zufriedenheit im beruflichen und privaten Bereich zu leben
  • einengende oder negative Denkmuster „aufzulösen“
  • das Kreativitätspotenzial und die Innovationsfähigkeit zu steigern
  • Ihre Persönlichkeit zu entwickeln
  • gewünschte Verhaltensweisen einzuüben
  • das eigene Potenzial, die eigenen Stärken zu entwickeln und zu stärken, um selbstsicherer und authentischer agieren zu können
  • NLP professionell im Coaching, in der Therapie oder in der Teamführung einzusetzen.

Anmerkung: Teilnehmer, die bei mir die NLP-Practitioner sowie die NLP-Master-Ausbildung und die Feel Good Manager-Ausbildung absolvieren, erhalten zusätzlich das Zertifikat Feel Good-Coach.

Warum es wichtig ist, dass Sie sich mental positiv auf Ihren Gesprächspartner einstimmen.

 

 

 

Modul 1

Modul 2

Modul 3

Modul 4

Modul 5

Modul 6

06.09. – 08.09.2019

04.10. – 06.10.2019

01.11. – 03.11.2019

29.11. – 01.12.2019

10.01. – 12.01.2020

07.02. – 09.02.2020

3 Tage

3 Tage

3 Tage

3 Tage

3 Tage

3 Tage

Ihre Investition für 18 Tage Training:

  • inklusive der Reiss-Profile® Auswertung,
  • inklusive Booklet, Fotoprotokoll etc.
  • inklusive DVNLP-Siegel,
  • inklusive Seminarservice
  • 2.150,- Euro

 

 

 

 

Anmeldung Download

NLP Practitioner - Die Termine im Überblick:

Jeweils Freitag & Samstag von 10:00 - 18:30

sowie Sonntags von 10:00 - 18:00 Uhr.

Programm Download

  • An wen richtet sich unsere NLP-Business-Ausbildung?

    An Selbstständige, an Kreative, an Projektleiter, an Mitarbeiter, die ihr Tun, ihr Denken, ihre zwischenmenschliche Beziehungen, ihre Problemlösungsstrategien, ihre Kommunikation sowie ihre Ziele im Berufsleben professionalisieren möchten. An alle, die Spaß daran haben, sich und andere neu kennenzulernen und die mehr über menschliches Verhalten wissen möchten, um sich lockerer und sicherer in der „Welt“ zu bewegen. Sie lernen NLP im beruflichen Alltag effektiv anzuwenden. In der Kommunikation, in der Führung, im ständigen Schärfen der beruflichen Rolle und der herausgearbeiteten Veränderungsziele. Die Teilnehmer erstellen in der NLP-Practitioner-Ausbildung ihr berufliches Kompetenzprofil, das ihnen Selbstsicherheit gibt und ihre Marktposition aufwertet.

  • Kursablauf & Kursinhalte auf 18 Tage verteilt

    In jedem Kurs lernen Sie neue Techniken und Methoden sowie deren Nutzen kennen. In Kleingruppen werden die NLP-Formate in unterschiedlichen Positionen trainiert. Dabei können Sie als „NLP-Anwender“, als Klient oder als Beobachter fungieren. Jede Positionseinnahme ist wertvoll. Präsentationen zu unterschiedlichen Themen runden die jeweiligen Themenkomplexe ab.

  • Rapport herstellen - gute Beziehungen aufbauen:

    Vertriebler und erfolgreiche Kommunikatoren nutzen die Technik des „Rapportaufbaus“ aus dem NLP, um schnell mit dem Gegenüber in einen guten Kontakt zu kommen. Rapport heißt eine tragfähige, vertrauensvolle Beziehung herzustellen. Denn ohne das Herstellen von Rapport sind keine Führung, kein harmonisches Schwingen oder z. B. auch keine Verkaufsabschlüsse möglich. In diesem Modul lernen Sie die Basis zum Gelingen einer guten Kommunikation.

    Bevor du einen Menschen verurteilst, gehe mindestens fünf Monde in seinen Mokassins. (Indianisches Sprichwort)

    Inhalte: Training non-verbaler Kommunikation. Trennen von Beobachtung und Bewertung, Schärfung der Wahrnehmung sowie der Sinne, Körpersprache lesen, lernen zuzuhören, tragfähige Beziehungen aufbauen (Rapport), kalibrieren: sich auf die Welt des anderen einstellen, sich dem anderen angleichen (pacen), führen (leaden), Kennenlernen der Repräsentationssysteme & Augenzugangshinweise.

  • Selbstmanagement-Techniken, ankern, Fragetechniken, SMART-Ziele

    Zu den Techniken des Selbstmanagements gehören u. a.:

    Auf Knopfdruck selbstsicher präsentieren, ruhig und gelassen die Kritik des Gegenübers (Vorgesetzten, Kunden, Kollegen) aufnehmen können und seine Stärken im richtigen Moment einsetzen: Selbstmanagement heißt, sich so zu verhalten, wie man sich verhalten möchte. Sie lernen Distanz zu „problematischen Situationen und Emotionen“ zu gewinnen, aus Problemmustern auszusteigen sowie gewünschte „positive“ Erlebniszustände zu verankern. In diesem Modul lernen Sie außerdem noch Fragetechniken sowie die Kunst der Zielearbeit kennen. Denn nur, wer ein Ziel vor „Augen“  hat, weiß, wohin er segelt und in welchen Hafen er einlaufen möchte. Ohne Ziel ist kein Hafen der richtige.

    Wer keine Ziele hat, ist ein Leben lang dazu verurteilt, für Leute mit Zielen zu arbeiten. (B. Tracy)

    Inhalte: Kennenlernen und Anwenden von Techniken wie Ankern, des Meta-Modells der Sprache (Generalisierung, Tilgung, Verzerrung), des Zustandsmanagements (Ressourcenzustand, Problemzustand) sowie des Zieleformats.

  • Reframing, Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen und inneren Konflikten

    Reframing heißt, der Bedeutung einen neuen (positiven) Rahmen geben. Während der eine das Wasserglas noch als halb voll ansieht, sagt der andere: das Glas ist ja schon halb leer. Man kann eine Tatsache so oder so sehen. Entscheidend ist die emotionale Auswirkung, die die Bedeutung hat, die wir den Dingen, der Handlung, den Menschen geben. Via Reframing lernen Sie, „einengende Bedeutungen“ aufzulockern, der Bedeutung eine „andere“ Richtung zu geben sowie Kommunikation durch den bewussten Einsatz von Reframing „positiv“ zu gestalten.

    Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das an der Bedeutung seiner Gedanken erkranken kann (Korzybski).

    Inhalte: Kennenlernen und Anwendung des Reframings: Bedeutungs- und Kontextreframing,  Six-Step-Reframing und Verhandlungsreframing sowie das Finden beruflicher Antreiber.

  • Konflikte lösen, Strategien entdecken, die Persönlichkeit abrunden

    Schon Sigmund Freud hat gesagt, dass wir in Stresssituationen nur den Blick des „Majestät-Ichs“ haben. Das heißt: wir sehen nur unseren Standpunkt und nicht den des anderen. Mit dem NLP-Modell „Wahrnehmungspositionen“ lernen Sie, auch den Standpunkt des anderen einzunehmen (Du-Position) und erhalten durch Einnahme einer Beobachter-Position Informationen über das große Ganze. Nur so können optimale Lösungsansätze für beide Interessens-Parteien gefunden werden. Dieses Modell kann auch als Konfliktlösungsmodell angesehen werden.

    Außerdem lernen Sie das Modell der „logischen Ebenen“ kennen. Ein Modell, das zeigt, auf welcher Ebene Veränderungen anzusetzen sind (in der Umgebung, im Verhalten, auf der Fähigkeitenebene, auf der Werte- und Glaubenssatzebene, auf der Identitätsebene oder der Zugehörigkeitsebene). Gleichzeitig sind die „logischen Ebenen“ ein hilfreiches Tool, um Rollenidentitäten zu stärken. Außerdem erlernen Sie, Verhaltensmuster zu analysieren und sie für optimale Strategien zu entwickeln.

    Inhalte: Kennenlernen und Anwendung der logischen Ebenen, der Submodalitätenarbeit, der Wahrnehmungspositionen (Ich-Position, Du-Position, Beobachter- oder Metaposition), des Swish- sowie des T.O.T.E-Formats (Test-Operate-Text-Exit), der Modelling- und Strategiearbeit.

  • Arbeit mit dem Unbewussten, Metaphernarbeit, Sprache im Verkauf

    Durch die Anwendung des Milton-Modells – einer tranceinduzierten Sprache – lernen Sie, Kontakt mit Ihrem inneren Erleben aufzunehmen sowie andere Menschen in Trance zu geleiten. Die Aufmerksamkeit wird durch Verwendung eines bestimmten Sprachstils nach innen gewendet, so dass das „kritische Alltagsdenken“ eher in den Hintergrund tritt. In diesem Modul lernen Sie auch die Metaphernarbeit kennen. Metaphern beeinflussen uns ähnlich wie Geschichten, die Menschen ganzheitlich ansprechen. Gerade für kognitive Menschen ist der Gebrauch von Metaphern ein ideales Werkzeug, um bewusst das Unbewusste anzusprechen. Durch die Anwendung des Milton-Modells sowie der Metaphernarbeit können neue Lösungsideen und Verhaltensweisen gefunden werden.

    In diesem Modul lernen Sie außerdem, wie Menschen Ihre Lebenszeit (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft) organisieren. Durch die Anwendung des Formates „Change History“ lernen Sie, vergangene Negativ-Ereignisse mit positiven Ressourcen „auszugleichen“, so dass sich die Erinnerung an diese Ereignisse verändert.

    Es gibt keine Lösungen im Leben. Es gibt Kräfte in Bewegung, die muss man schaffen. Die Lösungen folgen nach. Antoine de Saint-Exupery

    Inhalte: Kennenlernen und Anwendung von: Milton-Modell der Sprache, der Metaphern- und Timelinearbeit sowie dem Format „Change History“.

  • Berufliches Kompetenzprofil erstellen, Testing & Abschluss

    Das Wochenende dient dazu, Ihre beruflichen Rolle zu stärken. Am Ende dieses Moduls findet ein gebührender Abschluss der geleisteten Arbeit in Form einer Prüfung mit anschließender Zertifikats-Vergabe des NLP-Practitioners statt.

  • Welchen besonderen Mehrwert bietet Ihnen unsere NLP-Practitioner-Ausbildung mit Schwerpunkt Business?

    Neben den im Curriculum festgelegten NLP-Inhalten sowie den vorgeschriebenen 18tägigen Präsenztagen, die bei allen DVNLP-zertifizierten Anbietern gleich sind, liegt der Schwerpunkt unserer NLP-Ausbildung auf dem Fokus Business sowie auf ergänzende Methodenvermittlungen:

    1. Erstellung Ihres beruflichen, stärkenorientierten Kompetenzprofils
    2. Kennenlernen Ihrer beruflichen Stressoren und Antreibern
    3. Durchführung der Motivationsanalyse „Reiss Profile“ inkl. eines 2 stündigen Coachings
    4. Anwendung von Entspannungstechniken, Kennenlernen von Hintergründen zum Thema Stress
    5. Kennenlernen von Kreativitätsstrategien
    6. Sie erhalten 2 Zertifikate. Ein allgemeines DVNLP-zertifiziertes Zertifikat und ein von mir ausgestelltes Zertifikat NLP mit Schwerpunkt Beruf.

    NLP im Business stärkt also Ihre soziale Kompetenz und Motivation im Berufsleben. Mit dem NLP-Zertifikat Practitioner, das Sie nach der 18tägigen Ausbildung sowie dem erfolgreichem Testing erhalten, sind Sie außerdem in der Lage, sich selbst und andere Menschen „zu stärken“, „zu motivieren“ und zielgerichtet „zu führen“.  Davon profitieren nicht nur Sie, sondern auch Ihr Arbeitgeber bzw. Ihre Netzwerken, in denen Sie sich bewegen.

  • Kursgebühren mit Abschluss DVNLP-Zertifikat „NLP-Practitioner“:

    Ihre Investition beträgt 2.150,00 Euro. Darin enthalten sind ein Persönlichkeitstest (die Persönlichkeits- & Motivationsanalyse „Reiss-Profile®“) mit einem dazugehörigen individuellem Auswertungsgespräch, das NLP-Siegel für das Zertifikat NLP-Practitioner sowie Handouts während der gesamten Seminardauer. Die gesamten Kursgebühren können Sie von der Steuer absetzen. NLP kann auch als Firmen-Weiterbildungsmaßnahme steuerlich geltend gemacht werden. Bildungsschecks können bei mir eingereicht werden.

Visuelle Referenzen einer ehemaligen Teilnehmerin

 

 

Kontakt

Leyendeckerstraße 8, 50825 Köln

 Fon  0221 - 560 93 723   |   Mobil  0177 - 40 40 554

info@sylvia-grass.de

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden - DATENSCHUTZERKLÄRUNG. OK